Willkommen beim ZMO-Jugend e.V.

Der ZMO-Jugend e.V. (Zusammenarbeit mit Osteuropa) ist eine Organisation vorwiegend jugendlicher Aussiedler und Kontingentflüchtlinge. Er steht aber auch allen anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen offen.

Der Verein wurde 1996 von einer Gruppe jugendlicher Russlanddeutscher mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe gegründet. Der ZMO-Jugend e.V. leistet seit seiner Gründung einen erheblichen Beitrag zur individuellen und sozialen Orientierung und Integration seiner Adressaten in die Aufnahmegesellschaft. Der Verein vertritt die Interessen der jugendlichen Migranten im öffentlichen Leben und setzt sich für die interkulturelle Verständigung ein.

ZMO-Jugend e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe nach § 75 KJHG.

Das Hauptziel unserer Arbeit besteht darin, jugendliche Spätaussiedler, die jüdischen Kontingentflüchtlinge und andere junge Menschen mit Migrationshintergrund bei ihrer sozialen und kulturellen Integration zu unterstützen und zu fördern, das mitgebrachte Kulturgut zu pflegen und sich für die interkulturelle Verständigung einzusetzen.

Die offene Jugendsozialarbeit des ZMO-Jugend e.V. richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erziehungsberechtigte mit Migrationshintergrund und verstärkt an die einheimischen Kinder, Jugendlichen und deren Familienangehörige.

Zu erreichen mit der Straßenbahn Linie 4, 10 und mit dem Bus Linie 85, 86 Haltestelle "Altenberger Straße"